Ausflugstipps

Im Urlaub in Thüringen erleben Sie berühmte deutsche Dichter, Denker und Gelehrte in liebevoll restaurierten Städten. Welches andere Bundesland hat so viele anziehende Städte zu bieten wie Thüringen? Bis über die Grenzen Deutschlands hinaus sind Städte wie Eisenach, Weimar und Erfurt berühmt und bekannt. Aber auch "kleinere" Städte wie Gotha, Jena und Arnstadt haben durchaus ihren Reiz und stehen ihren "großen" Brüdern in Sachen Kultur nichts nach. Jede Stadt ist für sich schon ein Kunstwerk ausgefüllt mit Geschichte, Dichtkunst  und einer berauschenden Musikwelt.

Gotha

Die Residenzstadt Gotha, mitten im grünen Herzen Deutschlands, in Thüringen wird mit jedem Jahr für Urlauber aus dem In- und Ausland attraktiver. Gotha wirkt durch seine abwechslungsreiche Architektur, die wunderschönen Parkanlagen und einer Vielzahl an kulturellen Einrichtungen unbeschreiblich einladend für Besucher. Schloss Friedenstein, das Wahrzeichen der Stadt Gotha, ist die größte frühbarocke Schlossanlage Deutschlands und mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten ein absolutes Highlight.

Im Zentrum der historischen Altstadt befindet sich das Rathaus. Der im Jahre 1567 erschaffene Renaissancenbau, gehört zu den schönsten Deutschlands und teilt den Marktplatz in den oberen und unteren Hauptmarkt. Der 35 m hohe Rathaus Turm, kann bestiegen werden und ermöglicht Besuchern einen wundervollen Rundum-Blick.

Erfurt - Landeshauptstadt Thüringens

Besuchen Sie Thüringens Landeshauptstadt - eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, sowohl historisch als auch kulturell - begeistern tausende Besucher. Martin Luther bezeichnete seiner Zeit die Stadt als "turmreiches Erfurt", andere Chronisten wiederum als "Rom Thüringens". Noch heute ragen die Spitzen der Kirchen, Klöster und Kapellen in einer beeindruckenden Anzahl in den Himmel. Der Erfurter Dom, seit 1994 wieder Kathedrale des Bistums Erfurt, ist der älteste Kirchenbau Erfurts. Die Maria Gloriosa, größte mittelalterliche Glocke der Welt, bestimmt beim solistischen Läuten durch ein einzigartiges Klang-Spektrum.

Mit 142 Brücken, 100 davon alleine führen über die Gera, erinnern diese  Sehenswürdigkeiten in Erfurt ein klein wenig an Venedig. Als bekannteste Brücke sei hier die Krämerbrücke genannt, welche die einzige vollständig erhaltene, bebaute und bewohnte Brücke nördlich der Alpen ist. Mit einer Länge von 79 Metern dient die Krämerbrücke im Dezember eines jeden Jahres als Schauplatz des Mittelalterlichen Weihnachtsmarktes.

Unser Tipp: Besuchen Sie die 3-wöchigen Domstufen Festspiele jedes Jahr im August - ein besonderer kultureller Höhepunkt.

Eisenach

Besuchen Sie die Stadt Eisenach im Westen von Thüringen - kaum eine andere Stadt ist weit über die Ländergrenzen hinaus so bekannt. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten zählt selbstverständlich das Wahrzeichen der Stadt - die Wartburg - welche seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört! Hier werden dem Besucher Einblicke in die Geschichte und Architektur und auf einem 400 m hochgelegenen Felsplateau geboten.

Das Stadtschloss befindet sich auf dem Marktplatz der Stadt Eisenach. Die spätbarocke Anlage begeistert Geschichts- und Architekturbegeisterte gleichermaßen. Die im 18. Jahrhundert errichteten charakteristischen Innenräume wie z.B der Rokokosaal, beherbergen den Austellungsbereichs des ThüringerMuseums, mit einer umfangreichen Kunstsammlung und Exponaten zur mittelalterlichen Geschichte in Eisenach.

Neben zahleichen weiteren Sehenswürdigkeiten wie, der Georgenkirche und der Nikolaikirche, dem Bachhaus und dem Lutherhaus, dem Hauptbahnhof und dem Hellgrevenhof, zählen kulturelle Einrichtungen zum Stadtprofil von Eisenach, z. B. das "Thüringer Landestheater" mit der Landeskapelle Eisenach, dem Tanztheater Eisenach und dem Jungen Theater und das historische Theater "Im Kerker".

Bad Langensalza

Bad Langensalza, die Kur- und Rosenstadt ist die zweitgrößte Stadt im Unstrut-Hainich-Kreis direkt am kleinen Flüsschen Salza gelegen. Sie ist eine der bedeutendsten historischen Städte im Thüringer Becken. Als wohlhabende Waidstadt zeugen heute die Historischen Bauten in der Altstadt, große Kirchen und eine mächtige Stadtmauer aus Langensalzaer Travertin als Beweis.

Die Rosenstadt Bad Langensalza bietet eine ausgesprochen große Vielfalt an Gärten z. B. Japanischer Garten, Rosengarten mit Rosenmuseum und Botanischer Garten. Die Kurstadt ist mit dem Auto in einer halben Stunde erreichbar.

Weimar

In einer knappen Stunde ist Weimar mit dem Auto erreicht. Weimar ist die kleinste Kulturstadt Europas. Wandeln Sie auf den Spuren der Dichter und Denker durch Gassen und Parks um die Geister vieler Epochen lebendig werden zu sehen. Die Sehenswürdigkeiten in Weimar: die ehemalige Kunstgewerbeschule Weimar, heute Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar, das Haus Am Horn, das Ensemble Klassisches Weimar bestehend aus elf Denkmälern und der literarische Nachlass von Goethe aus dem Goethe- und Schiller-Archiv sind Sehenswürdigkeiten Weimars, die in das Weltkulturerbe aufgenommen und somit schon mehrfach von der UNESCO gewürdigt wurden.

Das Weimar Haus, das multimediale Erlebnismuseum in der Schillerstraße, bietet ein ganz ausgefallenes Geschichtserlebnis. Auch die Denkmäler Weimars sowie zahlreiche Theater und Museen sollten Sie bei Ihrem Besuch in Weimar keinesfalls außer Acht lassen. Weit über die Region hinaus bekannt ist der Zwiebelmarkt Weimar, der erstmals am 04. Oktober 1653 stattfand. Seit dem dreht sich alljährlich am zweiten Oktoberwochenende alles um die Zwiebel.

Machen Sie Ihren Liebsten eine Freude - mit einem Gutschein vom Hotel am Schlosspark.
waiting
waiting